Online-Buchhaltung

Weitere Informationen zu den einzelnen Begriffen erhalten Sie über das Informationssymbol.

In der Lohnbuchhaltung werden sämtliche Lohnauszahlungen erfasst. Die Einrichtung der Lohnbuchhaltung ist häufig sehr aufwendig und muss sehr genau vorgenommen werden. In der Debitorenbuchhaltung werden die Rechnungen an die Kunden erfasst, sofern die Rechnungsstellung in einem Drittprogramm erfolgt. Diese können per Schnittstelle auch eingelesen werden. Das Mahnwesen erfolgt ebenfalls in der Debitorenbuchhaltung. Zahlungen von Kunden können per VESR (oranger Einzahlungsschein) eingelesen werden. Die Finanzbuchhaltung ist das Hauptbuch. Sämtliche Transaktionen der Nebenbücher gelangen direkt in die Buchhaltung. In der Kreditorenbuchhaltung werden sämtliche Lieferanten Rechnungen erfasst. Diese können mittels Scansoftware eingelesen werden. Der Lieferant wird automatisch ermittelt und vorerfasst. Das Einlesen wird täglich durch uns oder den Kunden vorgenommen. Mittels Zertifikat können sämtliche Banktransaktionen direkt bei der Bank abgerufen und eingelesen werden. Das Online Electronic Banking verbucht die Transaktionen automatisch. VESR werden verarbeitet, übrige Einzahlungen in den Debitoren abgebucht und Daueraufträge direkt in die Finanzbuchhaltung verbucht. Hier können einfach Offerten, Auftragsbestätigungen und Rechnungen erstellt und verarbeitet werden. Die Verarbeitung in die Debitorenbuchhaltung erfolgt automatisch. Mittels Zertifikat können sämtliche Banktransaktionen direkt bei der Bank abgerufen und eingelesen werden. Das Online Electronic Banking verbucht die Transaktionen automatisch. VESR werden verarbeitet, übrige Einzahlungen in den Debitoren abgebucht und Daueraufträge direkt in die Finanzbuchhaltung verbucht. Spesenzettel können per Handy gescannt und direkt eingelesen werden. Die Übermittelung in die Buchführungsstelle ist via Internet gewährleistet. online Buchhaltung